Home News Support e-mail
[Produktinfo | Demovideo | Download | Online-Bestellung | FAQ | Newsletter]
Reminder - Logo
Reminder - Schriftzug
- Häufig gestellte Fragen -
(FAQ)


Wie macht mich Reminder auf anstehende Termine aufmerksam?

    Reminder weist auf mehrfache Weise auf anstehende Termine hin:

    • So sieht eine nachträgliche Warnung aus!So werden auf der Registerkarte "Warnungen" alle Termine angezeigt, deren Vorwarnzeit begonnen hat. Anstehende noch unerledigte ToDo's genauso wie Termine, die Sie verpaßt haben (nachträgliche Warnungen).
    • Sofern Sie Reminder beim Start von Windows® ausführen lassen, weist er Sie durch sein drehendes Programmsymbol auf anstehende Warnungen hin. Ein Klick auf das Programmsymbol genügt und die erste Registerkarte erscheint. Ist Ihnen dieser, eine Schritt zu aufwendig, so kann Reminder optional auch sofort auf der ersten Registerkarte gestartet werden.
    • Auch eine akustische Signalsierung von Terminen mit einer frei zu wählenden Musikdatei im wav-Format ist möglich.
    • Für Termine, die im Laufe des Tages anfallen, oder für kleine Notizen Ihrer Kollegen eignet sich noch eine andere optionale Anzeigeform. Sobald der Termin gemeldet wird, erscheint ein gelber Merkzettel/Notizzettel, der solange an oberster Stelle auf Ihrem Bildschirm "klebt", bis Sie ihn erledigt haben. Damit ist sichergestellt, daß Sie auch bei kurzer Abwesenheit keinen Termin im wahrsten Sinne des Wortes überhören können.
    • Klebezettel für Warnungenund Klebezettel für Notizen


Lassen sich auch eigene Terminsymbole in Reminder einbinden?

    Beispiel eines SymbolsJa. Neben den mitgelieferten Symbolen können weitere über den Menüpunkt Bearbeiten|Optionen eingebunden werden. Grafikdateien im Windows®-Bitmap-Format (RGB Encoded und nicht RLE Encoded) können hinzugefügt werden, wenn sie genau 17 Pixel breit und 16 Pixel hoch sind. Dabei sollten nach Möglichkeit nur die 16 Windows®-Standardfarben Verwendung finden. Die Farbe Pink wird bei Einsatz des Symbols automatisch durchsichtig; nimmt also die Farbe des Fensterhintergrundes an.

    Benutzen Sie Reminder gemeinsam im Netzwerk, so werden die benutzerdefinierten Symbole der gemeinsam installierten Reminder-Version verwendet. Lokale Symbolerweiterungen bleiben in diesem Fall unberücksichtigt.


Wie viele Termine und Kategorien lassen sich eingeben?

    In jeder Datendatei können bis zu 99 Kategorien mit jeweils beliebig vielen Terminen gespeichert werden.


Wie sichere ich meine eingegebenen Termine am besten vor Verlust?

    Reminder sichert Ihre Daten optional in einer Sicherheitskopie (".bak"-Datei) beim Verlassen des Programms. Da diese Sicherheitskopie jedoch auf dem selben Datenträger wie die Original-Datendatei liegt, ist dieser Schutz nur sehr begrenzt tauglich.

    Ihre Termine (und Kategorien) werden in einer Datei mit der Endung ".rem" gespeichert. Standardmäßig heißt die Datei "noname.rem". Sie sollten Ihre Datendatei regelmäßig (mindestens einmal täglich) sichern, indem Sie sie auf ein physikalisch von Ihrer Festplatte getrenntes Speichermedium - zum Beispiel auf Diskette oder Magnetband - kopieren.

    Nutzen Sie auch die Netzwerkfähigkeit von Reminder, so sollten Sie weiterhin sicherstellen, daß die gemeinsam genutzte Datendatei mit der Endung ".rnz" regelmäßig gesichert wird. Dies kann zum Beispiel durch das in Firmen übliche nächtliche Backup aller auf dem Server liegenden Dateien geschehen.


Erscheinen nicht zu viele Termine im Zukunftsblick?

    Zeitachse zur VerdeutlichungNein. Im Zukunftsblick können Sie sich in einer Art Vorausschau alle Termine auflisten, die in den nächsten Tagen gemeldet werden (Termin A).

    Dazu gehören auch Termine, die selbst zwar außerhalb der Vorwarnzeit liegen, deren Vorwarnzeit jedoch im Vorwarnzeitraum beginnt (Termin B).


Kann Reminder auch gemeinsam im Netz benutzt werden?

    Ja. Zur gemeinsamen Terminplanung schalten Sie einfach im Dialog Bearbeiten|Optionen auf der Registerkarte Netzwerk die Netzwerkunterstützung ein. Statt einer lokalen Datendatei (Endung «rem») werden die Daten nun in einer gemeinsamen Datendatei (Endung «rnz») gespeichert.

    Es können gemeinsame Termine und Termine für andere Benutzer geplant werden. Mit Aktivierung der Netzwerkunterstützung erweitert sich auch der Funktionsumfang der Notizzettel. Diese können an andere Benutzer über das Netz verschickt werden. Und das sogar, wenn deren Rechner gerade ausgeschaltet sein sollte.

    Mit seiner Netzwerkfunktionalität durchbricht Reminder erneut eine seiner Preisklasse scheinbar vorgegebene Grenze.

    Natürlich verfügt jeder Benutzter weiterhin über die Möglichkeit private Termine privat zu halten. Fällt beispielsweise ein Arzttermin in die Arbeitszeit und ist dieser Termin als privat in Reminder eingetragen, wird anderen Benutzern nur angezeigt, daß die für den Arztbesuch veranschlagte Zeit durch einen Termin belegt ist, nicht jedoch, um welchen Termin es sich dabei handelt.

    Die Netzwerkfunktionalität läßt sich mit maximal 2 Benutzern auch in der Sharewareversion austesten.

    Weitere Information erhalten Sie in der Online-Hilfe des Programms unter dem Stichwort "Netzwerkunterstützung". Änderungen am Server des Netzes sind nicht vorzunehmen.


Nach einer Neuinstallation des Betriebssystems möchte ich mich unter meinem bisherigen Benutzernamen anmelden. Wie geht das?

    Ihr Benutzername wird in der Registrierungsdatenbank (Registry) des Betriebssystems gespeichert. Deshalb kann bei seiner Neuinstallation oder bei einem Festplattenwechsel Ihr richtiger Benutzername nicht mehr ausgelesen werden. Sofern Sie sich nicht zuvor durch Ausschalten des Netzwerkmoduses als Benutzer ausgetragen haben, wird es Probleme beim Versuch geben, sich mit Ihrem bisherigen Namen anzumelden. Für Reminder ist Ihr Benutzername nämlich bereits vergeben.
    Deshalb werden Sie aufgefordert, sich durch Eingabe einer Benutzer-Identifikationsnummer Reminder gegenüber auszuweisen. Sie erhalten die Nummer von Ihrem Administrator, der sie mit Hilfe des hier abrufbaren Administrator-Programms ermittelt.


Läßt sich aus einer Fremdanwendung eine Verbindung zu Reminder aufbauen? Ich möchte damit Termine einfügen und auch Notizzettel versenden.

    Reminder verfügt seit Release 5.20 über eine OLE-Schnittstelle. Mit zahlreichen Funktionen wird ein umfassender Zugriff auf Reminder und die gespeicherten Termine ermöglicht. So können Termine und Kategorien neu angelegt, geändert oder gelöscht werden. Auch Notizzettel lassen sich an andere Benutzer im Netzwerk verschicken. Wie einfach dies ist, soll stellvertretend für viele (meist visuellen) Programmierumgebungen mit folgendem VBA-Beispiel (kurz für: Visual Basic für Anwendungen) demonstriert werden. Es wurde mit MS-Word erstellt und ausgeführt.

    
    Sub note_send()
      Rem sends a note to a user (only available if net mode is on)
    
      Dim Reminder As Object
      Set Reminder = CreateObject("Reminder99.Application")
    
      Dim id As Long
      Dim find As Boolean
      find = Reminder.User_FindFirst
      If find Then
        id = Reminder.User_ID
        MsgBox (Reminder.Note_Send("Von Winword", id,
    	   "Mit Öffnen dieses Dokumentes wurde der
    	   Redaktionsschluß in Ihren Reminder eingetragen."))
        Reminder.User_FindClose
      End If
    
      Rem MsgBox (Reminder.GetLastError)
      Reminder.ExitReminder
      Set Reminder = Nothing
    End Sub
    

    Weitere Information erhalten Sie in der Dokumentation zur OLE-Schnittstelle, die über diesen Link als zip-Archiv bereit steht.


Wie läßt sich Reminder deinstallieren?

    Wählen Sie bitte nachdem Reminder beendet wurde Start|Einstellungen|Systemsteuerung. In der Systemsteuerung wählen Sie unter Windows® 95 "Software", unter Windows® NT "Add/Remove". Im sich daraufhin öffnenden Dialog wählen Sie aus der Liste der installierten Programme "Reminder 99" aus und drücken die Schaltfläche "Hinzufügen/Entfernen". Reminder wird nun deinstalliert einschließlich der Eintragungen in der Windows® Registrierdatenbank und der eventuell in der Autostart-Gruppe angelegten Programmverknüpfung.

    Rückfragen des Systems bei der Deinstallation (z.B. ob die Datei "remind??.dll" gelöscht werden soll) bestätigen Sie bitte bejahend.

    Nach Abschluß der Deinstallation kann es sein, daß Sie noch das fast völlig leere Programmverzeichnis von Reminder (standardmäßig "C:\Programme\ceytec software\Reminder 99") löschen müssen, da dieses aus Sicherheitsgründen bestehen bleibt, sobald dort eine Datendatei mit Terminen (z.B. "noname.rem") angelegt wurde.


Woher bekomme ich die neuste Shareware-Version?

Ist die Sharewareversion eingeschränkt? Und wenn ja, dann wie?

    Sie dürfen die Shareware-Version kostenlos testen, um sich im Rahmen eines Prüf-vor-Kauf Konzeptes für (oder gegen) den Erwerb einer Lizenz zu entscheiden. Um auch einen Anreiz zum Erwerb der Lizenz zu geben, ist die Shareware-Version an mehreren Stellen eingeschränkt.

    • So sind in der Datendatei maximal zwei Kategorien mit jeweils höchstens fünf Terminen möglich.
    • Im Netzwerkmodus können auf die gemeinsam benutzte Datendatei maximal zwei Benutzer gleichzeitig zugreifen.
    • weitere kleinere Einschränkungen

    Die Einschränkungen sind so gewählt, daß sich der gesamte Funktionsumfang des Programms austesten läßt.


Was kostet Reminder?

  • Reminder ist Shareware. Das heißt, Sie können sich zum Austesten kostenlos eine Version aus dem Internet laden.
  • Gefällt Ihnen die Anwendung, so lassen Sie sich bei uns registrieren. Wir schicken Ihnen dann per e-mail, FAX oder Post Ihren Freischaltcode zu, mit dem Sie die Shareware-Version in eine registrierte Vollversion verwandeln können.
    Die Lizenzgebühr richtet sich nach der Anzahl der Nutzer, die mit Reminder arbeiten werden:

    Für Einwohner der Europäischen Union (EU) gilt die Spalte, die die gesetzliche Umsatzsteuer (MwSt.) umfaßt. Für Unternehmen innerhalb der europäischen Union außerhalb Deutschlands, die über eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-Id) verfügen und für anderen Staaten wird von uns keine Umsatzsteuer erhoben.


  • inkl. MwSt. MwSt. frei
    1er   Lizenz nur € 20,-   nur € 20,-
    2er   Lizenzpaket nur € 39,-   nur € 33,-
    5er   Lizenzpaket nur € 89,-   nur € 75,-
    10er   Lizenzpaket nur € 159,-   nur € 135,-
    15er   Lizenzpaket nur € 229,-   nur € 195,-
    20er   Lizenzpaket nur € 299,-   nur € 255,-
    30er   Lizenzpaket nur € 399,-   nur € 339,-
    50er   Lizenzpaket nur € 499,-   nur € 419,-
    70er   Lizenzpaket nur € 599,-   nur € 505,-
    100er   Lizenzpaket nur € 799,-   nur € 675,-


    Wie bekomme ich meinen Freischaltcode, um die mir vorliegende Sharewareversion in eine uneingeschränkte Vollversion zu verwandeln?

      Benutzen Sie für Ihre Bestellung bitte den Registrierungs-Assistenten des jeweiligen Programms. Mit ihm läßt sich ein Bestellformular ausdrucken, daß Sie uns per Post schicken oder faxen können. Zudem bietet er die Möglichkeit für Online-Bestellungen eine e-mail zu erstellen. Sie erhalten den Freischaltcode dann per Post, FAX oder e-mail.


    Welche Zahlungsweise ist möglich?

    Innerhalb Deutschlands beliefern wir Sie sicher und bequem auf Rechnung. Außerhalb Deutschlands bieten wir Ihnen die Bezahlung per Vorausüberweisung an.


Wie komme ich zu einem Update?

    Sind Sie registrierter Kunde einer früheren Version, können Sie sich die neuste Version von der Seite www.ceytec.com/de/reminder/download/login.html herunterladen und anschließend ohne Gebühr mit Ihrem bisherigen Freischaltcode nutzen.


Wo erhalte ich Support, wenn ich mal eine Frage habe?

    Nun, zunächst wäre es gut, wenn Sie zuerst in die Online-Hilfe des Programms sehen könnten, anschließend hier in diese FAQ. Damit wird Ihnen schon in den meisten Fällen weitergeholfen sein. Wenn Sie damit nicht zurecht kommen oder eine andere Frage haben, helfen wir gerne per e-mail weiter. Support Fragen richten Sie bitte an: support@ceytec.com.




Alle Warenzeichen und eingetragene Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Titelhalter. - Webmaster - Impressum